“Erste Halbzeit geil gespielt, zweite Halbzeit geil gekämpft”, so Julia Campe nach dem Spiel. Auch dieses Wochenende haben die Damen des HC03 Bamberg wieder gezeigt was in ihnen steckt. Sie besiegten HaSpo Bayreuth II mit 29:27.

Am Anfang gestaltete sich das Spiel bis zum 7:7 noch recht ausgeglichen. Ab diesem Zeitpunkt griffen dann die Damen an und konnten bis zur Halbzeit auf 18:13 davonziehen. Nach der Halbzeitansprache spielte man weiterhin konzentriert und konnte den Vorsprung auf 25:16 ausbauen. Ob es nun an eigenen Ballverlusten, gegnerischen Kontern oder an beidem lag, weiß man nicht. Dadurch konnte sich jedoch der Gastgeber zum Ende der Partie noch einmal bis zum 27:27 herankämpfen. Jetzt hieß es noch einmal volle Konzentration. Das Spiel zu verlieren war nach der guten ersten Halbzeit keine Option. Die Damen sammelten zum Ende hin noch einmal alle Kräfte und konnten das Spielfeld so mit 29:27 verlassen. Wieder hat Bamberg zwei wichtige Punkte gewonnen. Danke auch für die Unterstützung der Bamberger Fans von der Tribüne!

HC03: Sommer, Hüftlein (beide Tor); Hohner, P. Bohlender (4), v. Ostheim (4/2), Campe (1), Pfister, S. Bohlender (4), Schlicht (4), Gampert (5/1), Seidel (4), Balles (3).