Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Vorgabe ist klar für den nächsten Auftritt des hc03 Bamberg. Dass dies kein Selbstläufer wird, wurde am vergangenen Spieltag deutlich, als man mit Müh und Not die zwei Punkte gegen aufoperungsvoll kämpfende Coburger in der Domstadt halten konnte. Zudem landeten die Bayreuther, die vorige Saison nach einem Jahr Abstinenz wieder in die Bezirksoberliga aufsteigen konnten, einen Kantersieg gegen die SG Bamberg/Hallstadt und sind daher nicht zu unterschätzen.

In der Trainigswoche wurde der schwache Auftritt aus dem ersten Spiel aufgearbeitet und der Fokus auf Abwehrarbeit und Angriffssysteme gelegt. Dadurch sollen die eigenen Stärken im Angriff sowie die körperliche Überlegenheit in der Abwehr ausgespielt werden. Unklar ist weiterhin, ob Felix Diehl und Matthias Hoh endlich auch in die neue Saison starten können. Definitiv nicht dabei sein wird Stephan Götz, der beruflich verhindert ist. “Wir haben eine der besten Mannschaften der Liga. Wenn die Einzelspieler jetzt noch den richtigen Draht im Angriff zueinander finden, werden wir die zwei Punkte auf jeden Fall zuhause behalten,” wird Trainer Matthias Roppelt vor dem Spiel zitiert. Anwurf ist am Samstag um 19.00 Uhr.

Die voraussichtliche Aufstellung:
Görtler, Scharf (beide TW), Herold, Haupt, Schnippering, Sommer, Grenz, Kustos, Schäper, Schaad, Schlindwein