1. Herren schließen Hinrunde mit Sieg ab

22. Januar 2017|HERREN I|

SG Bamberg/Hallstadt – hc03 Bamberg 23:37 (11:18)

Im Derby gegen die SG Bamberg/Hallstadt konnten die Domstädter den höchsten Sieg an diesem Wochenende in der BZOL Oberfranken einfahren. 14 Tore betrug am Ende der Vorsprung gegen nur in der ersten Hälfte kämpfende Hallstädter. Mittelmann Diehl, der immer besser in Fahrt kommt, konnte sich sieben Mal in die Torschützenliste eintragen.

Die Vorgabe vor dem Derby war klar. Sieg, zwei Punkte und die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes vor der Reserve des HaSpo Bayreuth, die mit nur zwei Punkten Rückstand auf dem vierten Platz lauert. Dies konnten die Mannen von Trainer Roppelt in der Anfangsphase aber überhaupt nicht umsetzen. Zu hastig abgeschlossene Angriffe und eine nachlässige Defensive ermöglichten den Hallstädtern eine 6:4 Führung nach 11 Minuten. Erst eine Auszeit brachte die nötige Ruhe ins Spiel und durch einen 6:0 Lauf zog der hc03 auf 10:6 davon. Hallstadt hielt noch einige Minuten dagegen, danach setzte sich aber die körperliche und spielerische Überlegenheit der Bamberger durch. Eine höhere Führung wäre zur Pause bei einer besseren Chancenverwertung durchaus möglich gewesen.

In der zweiten Hälfte war die Messe schnell gelesen. Bamberg zog auf zehn Tore weg, von den Hallstädtern kam jetzt fast keine Gegenwehr mehr. Über 12:22 wuchs der Vorsprung immer weiter an. Roppelt gab allen Feldspielern Einsatzzeit, sodass sich auch jeder in die Torschützenliste eintragen konnte. Ein Highlight gab es kurz vor Schluss, als Julian Perlinger den Gegner durch einen nicht ganz alltäglichen Einwurftrick überlisten wollte. Die Schiedsrichter legten dies allerdings als Unsportlichkeit aus und schickten ihn für zwei Minuten vom Feld.

Der Sieg ist zwar in der Höhe verdient, allerdings schlich sich der ein oder andere Stockfehler in das Spiel der Bamberger ein. Die gilt es am nächsten Wochenende beim schweren Auswärtsspiel in Coburg abzustellen. Der hc bleibt durch diesen Sieg auf dem dritten Platz, da auch Kunstadt und Hochfranken jeweils doppelt punkten konnten.

Für den hc03 spielten:

Görtler, Scharf (TW), Diehl (7/1), Perlinger (3), Herold (3), Hoh (4/1), Sommer (1), Kustos (2), Götz (2), Grenz (2), Schaad (2), Schäper (6), Schnippering (1), Gubler (4)