hc03 bamberg empfängt SG Bad Rodach/Großwalbur zum Verfolgerduell

17. November 2016|HERREN I|

Am Samstag empfängt die 1.Herren in der Halle an der Ohmstraße den Drittplatzierten aus Bad Rodach und Großwalbur. Ein Sieg in dieser Partie ist Pflicht, will man nicht vorzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Nach zuletzt zwei Spielen ohne Punktgewinn sind die Domstädter nun in der Pflicht. Nicht dabei sein wird Kreisläufer Felix Schaad, der krankheitsbedingt ausfällt. Der Einsatz von Gubler ist auf Grund muskulärer Probleme noch nicht sicher.

Die zwei spielfreien Wochen wurden genutzt, um erstmal die Köpfe nach den enttäuschenden Niederlagen gegen Kunstadt und Hochfranken freizubekommen. „Wir können jetzt nur nach vorne schauen. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken und versuchen, jedes Spiel zu gewinnen“, sagte Trainer Roppelt vor der Partie. Rodach ist bekannt für eine aggressive Abwehr und gute Rückraumschützen. Besonders Ferdinand Wagner weiß aus dem linken Rückraum immer wieder Akzente zu setzen. Um die SG aus Bad Rodach und Großwalbur zu knacken, müssen die Domstädter am Samstag eine körperlich aggressive Deckung und ein geduldiges Spiel im Angriff dagegensetzen. Anders als im Spiel gegen die HSV Hochfranken, als man sich in der zweiten Halbzeit den Schneid abkaufen ließ, muss nun die 6:0 Abwehr besser eingestellt sein, sonst bekommt man auch gegen wurfstarker Bad Rodacher arge Probleme. Um dies zu verhindern, wurde in der Trainingswoche nochmal ein besonderer Fokus auf Eins gegen Eins Situationen und die Deckungsarbeit im Verbund gelegt.

„Jetzt gelten keine Ausreden mehr. Im Kampf um Platz eins stehen wir mit dem Rücken zur Wand, deswegen müssen wir unsere Spiele gewinnen und auf Ausrutscher der anderen hoffen“, gibt sich Fischer vor dem Spiel kämpferisch. Die 1. Herren hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans, um die zwei Punkte am Wochenende in der Domstadt zu halten. Anpfiff ist am Samstag um 19:00 Uhr in der Arena an der Ohmstraße.

Für den hc03 Bamberg spielen:

Scharf, Görtler (beide TW), Schnippering, Herold, Dietz, Haupt, Kustos, Sommer, Grenz, Schweinsberg, Schäper, Gubler (?), Hoh, Perlinger, Fischer, Götz