hc03 bamberg vor Verfolgerduell gegen HSV Hochfranken

27. Oktober 2016|HERREN I|

Am Samstag steht für die Handballer des hc03 Bamberg das nächste Spitzenspiel an. Beim Mitabsteiger HSV 2012 Hochfranken ist ein Sieg Pflicht, will man nicht vorzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Hochfranken steht wie Ligaprimus Kunstadt ohne Verlustpunkte da, hatte aber bisher noch keinen richtigen Prüfstein in der jungen Saison. Wieder mit an Bord ist Keeper Jörn Scharf, der nach einer Fingerverletzung schmerzfrei trainieren konnte. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Linksaußen Schnippering, der an Schulterproblemen leidet. Weiterhin fehlen wird Spielmacher Diehl.

In der Trainingswoche wurden die Fehler aus der knappen Niederlage gegen Kunstadt aufgearbeitet, als man nach mehrmaliger Führung den Sieg doch noch aus der Hand gab und sich am Ende knapp mit 29:30 geschlagen geben musste. „Wir haben das verarbeitet. Die Jungs sind erfahren genug, um mit einer solchen Situation umzugehen“, sagte Trainer Roppelt vor der Partie. Hochfranken, die nach dem Abstieg aus der Landesliga ihren personellen Umbruch noch weiter vorangetrieben haben, sind den Bambergern bestens bekannt. Am Wochenende gilt es daher, das schnelle Spiel der Spielgemeinschaft aus Selb und Rehau zu unterbinden und die offensive Abwehr des Gegners durch konsequentes Stoßen auf die Lücken zu überspielen. Gewarnt sind die Domstädter vor dem „Hexer“ Michanek, der mit seiner Erfahrung sicherlich einen der besten Torhüter in der BZOL darstellt.

Ein weiterer Faktor wird das gegnerische Publikum sein. Hochfranken ist bekannt dafür, dass die Fans wie ein Mann hinter ihrer Mannschaft stehen. „Wir dürfen uns davon nicht beeindrucken lassen. Wenn wir unseren Stiefel konsequent runterspielen, bin ich sicher, dass wir Samstag als Sieger vom Platz gehen“, sagte Rückraumschütze Sommer vor dem Spiel. Anpfiff ist am Samstag um 18:00 Uhr in der Realschulturnhalle in Selb.

Für den hc03 spielen:

Görtler, Scharf (beide TW), Perlinger, Schnippering, Haupt, Herold, Sommer, Kustos, Schweinsberg, Grenz, Schäper, Gubler, Hoh, Schaad, Götz, Diehl