hc03 feiert verdienten Sieg in Coburg

2. Oktober 2017|HERREN I|

Im dritten Saisonspiel hat es endlich geklappt: Der hc03 Bamberg gewinnt beim HSC 2000 Coburg III 23:31 (11:15). Die Bamberger entführen zwei verdiente Punkte und konnten in allen Mannschaftsteilen Leistungssteigerungen verbuchen.

Der hc03 ging motiviert in die Partie gegen die junge Truppe aus der Vestestadt, wollte in diesem Spiel ein anderes Gesicht zeigen, als in den vergangenen Partien. Die Anfangssieben um Spielmacher Müller spielte vorne druckvoll und zeigte sich in den Abschlüssen konzentriert. Hinten konnte sich der Bamberger Mittelblock um Sommer und Kustos schnell Respekt verschaffen. Nach neun Minuten stand es 0:5 und Coburgs Trainer Andreas Gahn sah sich genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Er schien die richtigen Worte zu finden, denn der hc03 konnte sich im Anschluss nicht weiter absetzen. Im Gegenteil: Es folgte ein Muster, dass sich über die Spielzeit noch drei Mal wiederholen sollte. Bamberg setzte sich mit einigen Toren ab, schaffte es jedoch nicht, dem Gegner den finalen Stoß zu versetzen. Coburgs „Dritte“ kam immer wieder in Schlagdistanz. In der 43. Minute war es Bambergs Kapitän Kustos, der einen Fünf-Tore-Vorsprung herauswarf. Einige Unkonzentriertheiten später stand es nur noch 21:23 und das Torpolster war nahezu aufgebraucht. Vier Tore in Folge, durch die erfahrene hc03-Flügelzange Haupt und Hoh, machten den Sack dann jedoch zu.

Dass der hc03 über die gesamte Spielzeit führte und letztlich verdient gewinnen konnte, verdankt er nicht zuletzt Torhüter Jörn Scharf. Trotz anhaltende Ellenbogenbeschwerden gewann Scharf den Torhüter-Vergleich klar, entschärfte alleine vier Siebenmeter der Coburger. Eine ordentliche Abwehr, viele gehaltene Bälle und eine disziplinierte erste und zweite Welle im Gegenstoß waren letztendlich ausschlaggebend für einen verdienten Start-Ziel-Sieg des hc03 Bamberg.

Es spielten:  Scharf; Haupt (3), Perlinger (4), Schnippering (2), Sommer (1), Kustos (5), Grenz (3), Müller (2), Gubler (2), Hoh (3/1), Pfründer (2), Nostheide (4)