hc03 will im Rückspiel überzeugen

16. Februar 2018|HERREN I|

Nach den Faschingsferien muss der hc03 Bamberg am Samstag (18 Uhr, Marktleugast) gegen den TV Gefrees antreten. Trainer Roppelt fordert eine überzeugendere Vorstellung als im Hinspiel.

In der Hinrunde machten der TV Gefrees und die eigenen Fehler dem hc03 das Leben schwer. Erst als die Verletzung des starken Gefreeser Spielmachers Baier den Gegner aus der Bahn warf, konnte sich der hc03 entscheidend absetzen. „Wir möchten dieses Mal mehr Konzentration in den Abschlüssen zeigen und einfache Rückraumtore durch Beck verhindern.“, verrät Roppelt. Mit nur vier Punkten weniger liegt Gefrees in der Tabelle zwei Plätze hinter Bamberg und hat zuletzt mit einem Auswärtssieg, bei der heimstarken SG Marktleuthen, aufhorchen lassen. Der hc03 ist gut beraten, die Mannschaft von Trainer Hermanek nicht zu unterschätzen.

Ähnlich wie beim Rodach-Spiel hat Bamberg Personalprobleme. Müller und Grube fehlen mit Sprunggelenksverletzungen, Pfründer, Zirngibl und Henkies sind verhindert. Für Neuzugang Quurck liegt die Spielberechtigung noch nicht vor und Kustos ist wegen anhaltender Schulterbeschwerden fraglich.

Nach Marktleugast reisen: Scharf, Zeh; Perlinger, Schnippering, Kustos (?), Sommer, Haupt, Herold, Gubler, Hoh, Hupfer, Nostheide