Starke zweite Halbzeit des hc03

27. Februar 2018|HERREN I|

Gegen den TV Weidhausen fährt der hc03 Bamberg einen verdienten 33:24 (17:15) Sieg ein. In einem Match auf mittelmäßigem Niveau begegneten sich in der ersten Halbzeit zwei Mannschaften, die nahezu ohne Abwehr spielten. Auch deshalb entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den hc03. Wirklich absetzen konnten sich die Bamberger bis zur Halbzeit aber nicht, denn Weidhausen konnte immer wieder Kreisläufer und Außenspieler in Szene setzen. Im Vergleich zu den vorherigen Spielen zeigte sich jetzt der Vorteil, einen gelernten Halblinken an Bord zu haben. Denn das „einfache“ Rückraumtor, das Sommer nach seiner Einwechslung erzielte, besiegelte die 17:15 Halbzeitführung.

Dass der hc03 den vierten Tabellenplatz gegen Gefrees, das zeitgleich in Bad Rodach gewann, verteidigen konnte, lag vor allem an der guten zweiten Halbzeit. Bamberg kam deutlich besser aus der Pause, hatte in Torwart Scharf einen sicheren Rückhalt, der gleich einen Siebenmeter entschärfte und dem TV-Linksaußen einige Tore verweigerte. Im Angriff wurde mit mehr Geduld durchgespielt und der freie Mann gesucht. Vor allem Sommer und Perlinger, mit jeweils fünf Toren in der zweiten Halbzeit, zeigten sich aus teils unmöglichen Wurfpositionen treffsicher. Nach 40 gespielten Minuten (24:18, Tor durch Nostheide) war die Messe bereits gelesen. Nachdem Gubler Weidhausens Torjäger Bauer die gesamte Spielzeit gut im Griff hatte, wurden jetzt auch die Kreisanspiele weitestgehend verhindert. Erfreulicherweise konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Henkies (1.-30.), Scharf (31.-60.); Perlinger (8), Schnippering (1), Sommer (6), Herold (1), Haupt (4/2), Gubler (6), Hupfer (1), Nostheide (4), Pfründer (2)