Topspiel: Tabellenführer HSG Rödental-Neustadt zu Gast

19. Oktober 2017|HERREN I|

Für den hc03 Bamberg steht am Samstag, den 21.10. um 18 Uhr in der Berufsschule in der Ohmstraße, ein Heimspiel der Extraklasse auf dem Programm. Es geht gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Rödental – eine erneute Chance für den hc03 zu zeigen, dass man auf Topniveau mithalten kann.

Nach dem Abstieg aus der Landesliga in der letzten Saison, hat sich die HSG Rödental sofort an die Aufgabe Wiederaufstieg gemacht. Acht zu null Punkte und ein Torverhältnis von +32 belegen das eindrucksvoll. Der Kader der Rödentaler ist nach der Landesliga-Saison nahezu unverändert, Leistungsträger wie Heil und Kirchner konnten gehalten werden. Der hc03 Bamberg muss sich mit mittlerweile drei Siegen in Folge jedoch nicht verstecken und ist ebenfalls in der Erfolgsspur angekommen. Für die HSG aus Rödental wird das Spiel am Samstag zudem der erste richtige Gradmesser, denn im bisherigen Programm des Tabellenführers war noch kein Gegner aus den Top Fünf der aktuellen Tabelle vertreten.

„Wir dürfen nicht zaudern, sondern müssen mit dem Selbstbewusstsein der drei Siege in die Partie gehen. Ich sehe eine klare Weiterentwicklung der Mannschaft seit dem Spiel gegen Kunstadt und bin überzeugt, dass wir Kunstadt knacken können. Aber es wird nur über den Kampf gehen.“, glaubt Bambergs Trainer Roppelt. In der Tat waren die Begegnungen mit Rödental, bis zum Bamberger Aufstieg, zumeist umkämpfte Duelle mit engem Ausgang.

Für den hc03 Bamberg handelt es sich um ein „Alles oder Nichts“-Spiel, ist es wohl die letzte Chance, den Kontakt zum Spitzenduo der Tabelle wiederherzustellen. Hierbei müssen die Bamberger auf die privat verhinderten Linksaußen Perlinger und Schnippering verzichten.

Für den hc03 spielen: Henkies, Scharf; Haupt, Grenz, Kustos, Sommer, Herold, Müller, Gubler, Zirngibl, Hoh, Grube, Nostheide, Pfründer