Über bessere Abwehrleistung zum Sieg

24. November 2017|HERREN I|

Bevor es für den hc03 Bamberg in eine zweiwöchige Spielpause geht, steht diesen Samstag (Anwurf: 18 Uhr, Berufsschulhalle Ohmstraße) das Heimspiel gegen die HG Hut/Ahorn an. In diesem Spiel im Tabellenmittelfeld haben beide Teams etwas wiedergutzumachen.

Die Gäste aus Ahorn mussten im letzten Spiel, nach einer frühen Verletzung von Toptorjäger Döbereiner, eine schmerzhafte Niederlage gegen Kellerkind TV Ebern hinnehmen. Um im Mittelfeld zu überwintern, will Hut/Ahorn gegen den hc03 punkten. Dafür setzt die HG auf ihre starke Defensive, die in den vergangenen neun Spielen nur 190 Gegentreffer zugelassen hat. Ein Wert, von dem Bamberg nur träumen kann. 47 Bälle mehr mussten die hc03-Hüter bereits aus dem eigenen Netz fischen – ein Ansatzpunkt für Verbesserungen, findet auch Torwart Henkies: „Absprachen müssen wieder getroffen und eingehalten werden und die Aggressivität gegen den Ballführer darf auch nicht fehlen. Wir brauchen einfach wieder den unbedingten Willen zum Ballgewinn.“ Über die Steigerung der Abwehrleistung will der hc03 einfache Tore gegen die HG Hut/Ahorn ermöglichen, auch um die Leistung vom vergangenen Wochenende vergessen zu machen.

Bamberg muss gegen die HG auf seinen Rückraumstrategen Müller sowie den beruflich verhinderten Pfründer verzichten. Auf der Torwartposition wird Jonas Zeh an diesem Spieltag sein Debüt geben.

Für den hc03 spielen: Henkies, Zeh; Perlinger, Schnippering, Kustos, Sommer, Haupt, Herold, Gubler, Zirngibl, Grube, Hoh, Nostheide