Versöhnlicher Saisonabschluss bleibt aus

25. April 2018|HERREN I|

Der hc03 Bamberg verliert auch das letzte Saisonspiel gegen die HG Hut/Ahorn mit 25:23 (13:12). Personalprobleme können nicht als einzige Begründung herhalten.

Obwohl beim hc03 mit Scharf, Müller, Schnippering, Grube, Kustos und Hupfer gleich ein Sextett fehlte, konnte Trainer Roppelt auf neun Feldspieler zurückgreifen. Mit Gräßler und Zahnleiter hatten sich dankenswerterweise zwei, bereits in der Sommerpause befindliche Spieler zur Verfügung gestellt. Und die machten ihre Sache ordentlich bis sehr gut, wobei Zahnleiter seinen Einsatz mit zwei blitzsauberen Toren krönte. So viel zum erfreulichen Teil des Spiels.

Bereits in der Anfangsphase zeigten die Bamberger einige Schwächen. Die 5:1-Abwehr ließ jegliche Aggressivität vermissen und ermöglichte den Hausherren um den starken Döbereiner immer wieder unbedrängte Abschlüsse. Trotzdem stand nach 10 Minuten eine 3:6-Führung für den hc03 zu Buche. Als dann im Angriff immer weniger Druck aufgebaut wurde und sich individuelle Fehler häuften, drehte Hut/Ahorn den Spieß um (Harbecke 8:7, 15. Minute).

In der Folge entwickelte sich ein enges Spiel, in dem der hc03 Bamberg erneut mehr an sich selbst, als am Gegner scheiterte. Die Umstellung auf eine 6:0-Abwehr brachte ebenso wenig Besserung, wie verschiedenste Personalwechsel im Angriff. Sommer und Herold ließen ihr Können noch am ehesten aufblitzen und der starke Henkies hielt Bamberg mehrfach mit Paraden im Spiel. Beim Stand von 23:23 wollte den hc03 zwei Minuten vor Schluss kein Tor mehr gelingen und so tütete Döbereiner den verdienten Sieg für die HG Hut/Ahorn ein.

Es spielten: Henkies; Perlinger (1), Zahnleiter (2), Sommer (7/2), Herold (4), Gubler (3), Hoh (2), Gräßler, Nostheide (1), Pfründer (3)