Heimausklang gegen den Tabellenzweiten

7. April 2018|HERREN I|

Ein echtes Topspiel erwartet die Fans des hc03 Bamberg am Samstagnachmittag (16 Uhr, Sporthalle Georgendamm). Zu Gast ist der aktuelle Tabellenzweite aus Bayreuth. Auch weil aus dem Hinspiel eine 30:27-Niederlage zu Buche steht, will die Mannschaft von Trainer Roppelt ihr letztes Heimspiel erfolgreich gestalten.

„Wir möchten an die guten Spiele gegen Ebern und Rödental anknüpfen. Mit Bayreuth haben wir natürlich ein ordentliches Kaliber vor der Brust, aber wenn die Abwehr wieder so konsequent zur Sache geht wie in Rödental, behalten wir die Punkte zuhause.“, zeigt sich Mittelmann Herold zuversichtlich. Im Hinspiel stellten besonders Gottesbüren und Lauterbach die die Bamberger vor Probleme. Insgesamt war es damals jedoch der hc03 selbst, der sich mit zu wenig Einsatzwillen und unvorbereiteten Abschlüssen ins Hintertreffen brachte. Herold und seine Mitstreiter treffen in der Georgendammhalle auf einen Gegner, der sich in den letzten Spielen als Wundertüte entpuppte. Da die Erstvertretung der HaSpo Anleihen bei der zweiten Mannschaft nahm, verlor diese in Rödental und konnte sich nur knapp gegen Ebern durchsetzen. Es bleibt also abzuwarten, mit welcher Aufstellung Bayreuth in Bamberg antritt.

Wie bereits aus den letzten Spielen gewohnt, wiegen die Ausfälle beim hc03 schwer. Während Torwart Henkies beruflich verhindert ist fehlen Kustos und Grube weiterhin verletzt. Da Herold an Schulterproblemen laboriert und nicht am Training teilnehmen konnte sein ein Einsatz fraglich.

Für den hc03 spielen: Scharf; Perlinger, Schnippering, Sommer, Haupt, Herold (?), Müller, Gubler, Quurck (?), Hoh, Hupfer, Nostheide, Pfründer