Damen ziehen am Ende den Kürzeren

5. April 2017|DAMEN|

Auch gegen Bayreuth konnten die Damen des HC 03 Bamberg wieder keinen Sieg einfahren. Der Anfang der Partie verlief überraschend gut. Die Bambergerinnen spielten eine überzeugende Abwehr, welche von der guten Leistung des Torhüters unterstützt wurde. Auch im Angriff konnten die Bambergerinnen mit durchdachten Spielzügen und cleveren Aktionen punkten. So konnte sich der HC bis zur Halbzeit mit 12:9 absetzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte, konnte die Mannschaft noch an die gute Leistung der ersten anknüpfen und den Abstand auf 16:11 vergrößern. Dann kam jedoch der Umbruch. Hektische Angriffe und Fehlpässe der Gastgeberinnen wurden vom Gegner optimal genutzt und in Gegenstoßtreffer verwandelt. So bröckelte auch die Abwehrreihe und Bayreuth konnte immer wieder punkten. Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das, trotz des Kampfes der Bambergerinnen, letztendlich mit einem enttäuschenden 23:25 endete.
HC: Sommer, Hüftlein (beide Tor); Fleischmann, P. Bohlender (5), Gampert (6/4), Pfister, Meyer (1), Schlicht (4), Hohner (1), Schwarz, S. Bohlender (2), Locher (2), Seidel (2).