Köpfe blieben trotz Rückstand oben

11. Oktober 2016|DAMEN|

Die Damen des hc03 bamberg bestritten am vergangenen Sonntag ihr drittes Saisonspiel in Helmbrechts und unterlagen mit 22:18 (11:07). Die Domstädterinnen waren angetreten, um die bisher sehr souverän in die Saison gestarteten Damen aus Helmbrechts herauszufordern. Dem torgefährlichen Angriff begegnete man mit einer defensiven 6:0 Abwehr. Die ersten Spielminuten gestalteten sich recht nervös und die Gastgeber gingen mit 3:0 in Führung. Durch das Herausspielen von klaren Torchancen glichen die hclerinnen aus. Nach einem weiteren kurzen Zwischensprint der Füchsinnen zum 8:3 fanden die hc-Damen immer besser ins Spiel: Der Halbzeitstand lautete 11:07.

Doch dieses Mal blieben die Köpfe der Damen aus Bamberg oben und man ging in die zweite Hälfte mit dem Willen weiter zu kämpfen. Dies gelang phasenweise recht gut und die Zuschauer sahen ein sehr ausgeglichenes Spiel. Auf beiden Seiten zeigten sich allerdings Ungenauigkeiten im Abschluss und die letzte Konsequenz fehlte häufig. So trennte man sich mit einem 22:18.

Resümierend haben die hclerinnen gezeigt, dass sie sich durchaus mit dem Landesligaabsteiger auf Augenhöhe messen können.

hc03: Sommer im Tor, Hohner, P. Bohlender (5), v. Ostheim, Campe, Fleischmann, Pfister, S. Bohlender (3/1), Meyer, Schlicht, Gampert (8/3), Balles (2).