AJugend verliert ihr erste Saisonspiel beim PostSV Nürnberg 36:28

23. September 2018|JUGEND|

Dass die kommende Landesligasaison mit guten Teams besetzt ist, kann man bereits an ihrem line-up ablesen. Daher war es nicht verwunderlich, dass unsere Jungs gleich einen dicken Brocken auf den Spielbogen gesetzt bekamen.

Die PostBoyz, die in den letzten Jahren Landesliga und Bayernligaerfahrung sammeln konnten, legten entsprechend los und überfuhren uns sprichwörtlich in den ersten Spielminuten. Hinzu kam auch noch eine Anfangsnervosität sowie auch das Pech im Abschluss und so stand es in der 6 Spielminute bereits 6:1 für den PostSV.

Nach gut 10 Spielminuten stabilisierten sich unsere Jungs. Zunächst in der Abwehr und später auch im Angriff. In der 22 Spielminute konnte bis auf einen 4 Tore Rückstand 14:10 verkürzt werden. Konsequentere Angriffsaktionen wurde im Teamtimeout eingefordert. Allerdings wohl auch bei den Postboyz, denn diese zogen das Tempospiel wieder an. In die Pause ging es mit einem nahezu unveränderten Torabstand von 19:14 für den PostSV.

Die zweite Halbzeit ist relativ schnell erzählt. Die Gastgeber aus Nürnberg hatten den besseren Start und legten gleich 3 Tore vor (ärgerliche technische Fehler auf unserer Seite). Hinzu kamen jetzt auch noch ein paar unverständliche Entscheidungen und Zeitstrafen des Jung-Schiedsrichter Teams. Zunächst gegen unsere Jungs, später traf es auch Nürnberg.

An ein weiteres Herankommen an die Postboyz war nicht zu denken. Die Unterzahlspiele wurden zwar meist mit einem unentschiedenen Ergebnis überstanden. Dennoch lag unser Team zur Mitte der zweiten Halbzeit 44. Spielminute mit 12 Toren (28:16) zurück. Der Torabstand blieb bis zur 53. Spielminute konstant (34: 22).

Allerdings gaben sich die Jungs nicht auf und erzielten die letzten 3 Tore der Partie zur Ergebnisverbesserung. Insgesamt kann man mit dem Spiel unserer Jungs zufrieden sein und der ein oder andere dürfte wieder etwas hinzugelernt haben. Endstand verdient für die Postboyz 36:28.

MM