hc A-Jugend mit Arbeitssieg gegen den TV Lauf 25:22

1. November 2017|JUGEND|

das zweite Heimspiel in Folge beschert unseren Jungs um Trainerin Olga Stork auch den zweiten Heimsieg in Folge. Mit einem richtig gelungen Start zog der hc schnell auf 4:1 (6.) davon, ehe das Team aus Lauf ins Spiel fand. Mit spielerischen Mitteln und vor allem mit tollen Kreisanspielen, die allesamt erstklassig verwertet wurden, bestimmten unsere Jungs das Spielgeschehen in den ersten 20 Minuten vor den zahlreichen Zuschauern in der Ohmstraße (10:6 – 21).

Aber auch das Team aus Lauf zeigte was es kann. Ohne Auswechselspieler angereist, zog auch der Gast das Tempo an. Die schnellen Rückraumspieler aus Lauf erzeugten durch Spielzüge auf den Halbpositionen immer wieder Überzahlsituationen, die sie geschickt selbst oder durch Überspielen des Innenblocks für ihren Kreisläufer nutzten. Durch eine defensivere Abwehrvariante stabilisierte sich die hc-Abwehr sichtlichen, verhinderte aber nicht, dass Lauf auf 10:9 (25.) und 11:10 (28.) herankam bzw. aufschloss. Mit einem knappen Vorsprung 12:10 ging es in die Pause.

Spannend, wie die erste Spielhälfte endet, begann die zweite Hälfte. Lauf holte ein Tor auf, unsere Jungs legten eines vor. So ging es bis zur ca. 40. Spielminute (Spielstand 16:16). Leider verletzte sich ein Spieler aus Lauf so unglücklich, dass er die Partie nicht zu Ende spielen konnte. Die Überzahlsituation nutzend, konnten unsere Jungs zwei Tore (18:16 – 42.) vorlegen. Allerdings wurde im weiterem Spielverlauf die Situation durch z. B. zweite Welle und schnelle Mitte nur selten konsequent ausgenutzt. So ließ man dem Gegner Zeit, sich in der Abwehr zu formieren und jeder Treffer musste von unseren Jungs hart erarbeiten werden.

Mehr einem wilden Ritt gleichend, ging das Spiel in die letzten 15 Minuten. Unsere Jungs schafften es durch eine offensivere Abwehr und Kampf (Einzelaktionen, Anspiele an den Kreis oder Außen) einen 3 Tore Vorsprung zu halten. Während Lauf mit schnellen Spiel (in Unterzahl !) diesen Abstand nicht abreisen ließ. Erst mit dem Treffer in der 58 Spielminute (25:21) konnten unsere Jungs sich des Erfolges sicher sein. Bezeichnend für das Spiel war, dass dem TV Lauf 15 Sekunden vor Schluss noch der Treffer zum 25:22 Endstand gelang.

Fazit: Ein Arbeitssieg, zwei erkämpfte Punkte, ein Tabellenplatz im Mittelfeld der Landesliga Nord und die Erkenntnis, dass man spielerische Möglichkeiten hat gegen gute Gegner zu bestehen.

MM