hc A-Jugend verliert ihr Heimspiel gegen TSV Rothenburg 16:19, beeindruckende Heimserie reist

8. Oktober 2017|JUGEND|

Nach zwei Saisons mit insgesamt 18 Heimspielen, in denen in der „Ohm-Hölle“ kein einziger Punkt abgegeben wurde, verlor die A- Jugend aus Bamberg das erste Heimspiel ihrer Landesliga Saison.

Die Kadersitutation war im Gegensatz zu letzter Woche nur bedingt besser geworden. Immer noch nur 8 Feldspieler und ein Torwart. Dafür aber mit der Rückkehr von Außen- und Rückraumspieler Felix Krohn und Kreisläufer Lars Wunderlich mehr Sicherheit in der Abwehr und Schussgewalt im Angriff.

Mit dem TSV Rothenburg war der aktuelle Zweitplatzierte in Bamberg zu Gast, was aber nach 3 Spielen noch nichts heißen musste. Doch gleich von Beginn an merkten die Bamberger, dass dieses Heimspiel kein Selbstläufer wird, als die Rothenburger immer wieder mit zwei Toren in Führung gehen konnten. Einer der Gründe dafür war, dass die Jungs nur selten Ideen gegen die bewegliche 6:0 Abwehr der Rothenburger entwickelten. Dies konnte aber durch eine starke Abwehr und einen richtig gut aufgelegten Julian im Tor immer wieder kompensiert werden. Zur Halbzeit ging es mit 6:8, aus Sicht der Gastgeber, in die Kabine.

Die Halbzeitansprache des Trainers Sebastian Grenz schien Wirkung zu zeigen, als die Bamberger in der Lage waren zu Anfang der zweiten Halbzeit auf ein 10:10 bis zu einem 12:12 auszugleichen, doch ab dann nahm das Spiel dasselbe Bild an wie in Halbzeit 1. Die Gäste gingen wieder in Führung und gaben diesen Vorsprung auch bis zum Spielende nicht wieder ab. Endstand 16:19.

Schlussendlich kann man unseren Jungs eine tolle kämpferische Leistung bescheinigen, was aber alleine nicht reichen wird um das nächste Heimspiel gegen den HSV Hochfranken zu gewinnen.

KN