hc A-Jugend verliert nach tollem fight gegen den HC Erlangen mit 23:18

4. Oktober 2017|JUGEND|

Mit einem stark dezimierten Kader von nur 8 Feldspielern und einem Torwart fuhren unsere Bamberger Jungs zum Landesliga Auftakt nach Erlangen. Von Anfang an war klar, dass sich das Team um Trainer Sebastian Grenz durch die bereits in der Quali gezeigte starke Abwehrleistung in das Spiel kämpfen müsse, um den personell breiter besetzten und offensiv starken Erlangenern die Stirn bieten zu können.

Der Plan war also klar: Hinten Beton anrühren und im Angriff lange spielen und dann konsequent abschließen. Dieser Plan ging in der ersten Halbzeit mehr als zufriedenstellend auf. Bamberg gelang es, die bereits am Anwurf beginnende Manndeckung des HC Erlangen zu überwinden und mit 0:1 in Führung zu gehen. Erst nach 5 Minuten konnte Erlangen das erste Mal mit 2:1 in Führung gehen.

Auf die zunehmend offensivere Deckung der Erlangener, Mitte der 1. Halbzeit, fanden die hcler immer wieder gute Antworten und so stand es nach 20 Minuten 6:4. Aus Bamberger Sicht ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis. Zum Ende hin ließ die Konzentration leider etwas nach und so ging es mit einem immer noch sehr guten 10:6 in die Pause. Besonders zu erwähnen ist auch die Leistung der Keeper auf beiden Seiten, die mit ihrer Leistung mehr als zufrieden sein können.

Das Spiel ging in der zweiten Halbzeit zunächst auf Augenhöhe weiter. Auch nach einem 4 Tore Lauf der Erlangener zum 21:10 konnten sich die hc03-Jungs durch das Wechseln der Abwehrformationen und einer überragenden Leistung unserer Nummer 1 zurück auf die in der 1. Halbzeit vorgelegte 5 Tore Differenz kämpfen.

Trotz der 23:18 Niederlage verließen die Bamberger erhobenen Hauptes und zufrieden die Karl Heinz Hirsemann Halle und werden sich jetzt intensiv auf das am Wochenende anstehende Match gegen den TSV Rothenburg in der heimischen „Ohm-Hölle“ vorbereiten

NH