hc B-Jugend gewinnt gegen FC-Neunburg v. W mit 41:29

8. Februar 2017|JUGEND|

Das Jahr begann mit zwei unnötigen Auswärtsniederlagen und durchwachsenen Leistungen recht holprig. Jetzt klopfte auch noch der aktuell Tabellen 3. mit dem besten Angriff der Liga am Sonntag (29.1.) an die Hallentür in der Ohmstrasse. Mit dem verletzungsbedingt reduzierten Kader (mit Rene und Felix fehlten zwei Stammspieler und Topscorer im Rückraum) standen die Zeichen an diesem Wochenende nicht unbedingt auf Sieg.

Das Hinspiel hat man gegen Neuenburg in einem wahren Torfestival unglücklich mit 1 Tor (34:33) verloren. Auch die magere Torausbeute von nur 16 Tore im letzten Auswärtsspiel beim HSV Hochfranken ließen nichts Gutes ahnen.

Mit einer, dem vorhanden Personal entsprechenden, geänderten Defensivtaktik, ging es in das Spiel. Es dauerte ca. bis zur 10. Spielminute, ehe sich unsere Jungs komplett auf die Taktik eingegrooved hatten. Bis dahin hatte der Gast das Spielgeschehen im Griff und legte jeweils ein Tor vor.  Dann klappte zunächst das Break und die Führung unserer Jungs zum 8:5 (10 min.)

Die Aktionen im Angriff stimmten. Gelungene Einzelaktionen, sowie durch ein schnelles Passspiel erzielte Torerfolge wechselten sich ab. Zudem kam jetzt auch eine bärenstarke Defensivleitung hinzu, die vor allem die stark besetzte linke Angriffsseite der Neunburger zustellte.

Im weiteren Spielverlauf setzten sich unsere Jungs mehr und mehr ab. Die Jungs aus Neunburg, die ihrerseits auch ersatzgeschwächt angetreten waren, kämpften sich aber zurück ins Spiel und ließen den Abstand zunächst nicht abreisen (11:6 zu 11:9, 14:9 und 15:13). Bei dem dann folgenden „Sprint“ unserer Jungs konnten Sie allerdings nichts entgegensetzen und so ging es mit 21:15 in die Pause.

Ein 6 Tore Vorsprung zur Halbzeit ist eine trügerische Sache. Zunächst recht komfortabel, aber das Spiel dauert noch 25 Minuten und zudem ist Neunburg ein Topteam der Liga. Entsprechend konzentriert kamen die Jungs aus der Kabine und konnten gleich mehrere gute Aktionen zum 26:17 setzen.

Mit fortschreitender Spieldauer resignierte der Gegner aus der Oberpfalz ein wenig. Mit vermehrten Einzelaktionen, die dann schon fast mit Kopf durch die Wand anmuteten, versuchte sich die Neunburger gegen die Niederlage zu stemmen. Was aber an diesem Wochenende nichts einbrachte.

Das Spiel gewannen unsere Jungs überzeugend mit 41:29.

Abschließend kann man festhalten, der Grundstein des Erfolgs war aber die tolle Abwehrleistung. Vielleicht haben ja auch die begeisterten Fans im Heimpublikum mitgeholfen, die Mannschaft nach vorne zu tragen. Bleibt zu hoffen, dass unsere verletzten Spieler bis zum nächsten Spiel am kommenden Wochenende, auswärts in Amberg wieder fit sind und wir das erste Mal in diesem Jahr mit einem kompletten Kader antreten können.