liebe Fans und Freunde der männlichen A-Jugend, die Saison ist nun vorbei und unsere Jungs sind auf dem dritten Tabellenplatz der Landesliga Nord gelandet. Hätte uns jemand das vor der Saison angeboten, wir hätten das sofort genommen. Die Liga war dieses Jahr richtig gut besetzt mit Namen wie: Grosswallstadt, Erlangen, Marktsteft, PostSV Nürnberg etc. und wie sich herausstellte auch recht ausgeglichen. Zwischen uns (3. Platz) und PostSV (2.) liegen nur 2 Tore aus dem direkten Verlgeich. Erlangen mit nur einem Punkt weniger hinter uns auf Platz 4.

In der Nachbetrachtung kann man festhalten, dass der 2. Tabellenplatz möglich gewesen wäre, den man lange Zeit in der Saison auch inne hatte. Den fehlenden Punkt hatten wir mehrmals bereits in der Hand. Die beiden Spiele gegen Erlangen z. B. zu Hause mit 7 Toren geführt und am Ende mit 1 Tor verloren oder letzte Woche in Erlangen, wo man zunächst führte und schließlich mit Glück noch ein Unentschieden erzielte.

So kam es am vergangenen Wochenende zum showdown mit dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Marktsteft. Ein Unentschieden oder gar ein Sieg waren die letzte Chance aus eigener Kraft den 2. Tabellenplatz und die Teilnahme am Landesliga final 4 zu erreichen. Durch Verletzung und Sperre waren zwei Stammspieler nicht mit im Team und so fehlt ein wenig der Motor und die ordnende Hand. Dennoch hielten unsere Jungs bis zur 15. Spielminute, Spielstand 5:7 sehr gut mit, ehe uns die Tempogegenstöße der Marktstefter, bedingt durch eigene technische Fehler und Abschlußproblemen, auf die Verliererstraße brachen. Halbzeit 7:16.

Nach ein bzw. zwei unglücklichen Aktionen gleich zu Spielbeginn, brachen unsere Jungs ein und weitere Schnellangriffe sowie auch vermehrt aus dem gebundenen Spiel, zog Marktsteft auf und davon. Die ein oder andere gelungene Aktion im Tor als auch im Angriff führte noch zu einer Ergebnisverbesserung. Letztlich fuhr Marksteft einen ungefährdeten Auswärtssieg (16:31) ein und ist ungeschlagener Meister in der Landesliga Nord. Gratulation nach Marktseft hierfür und ich bin mir sicher, dass die “GreenBoys” unsere Liga im final4 auch gut vertreten werden.

Mit Spielende endete auch für viele der Jungs ihre Zeit in den Jugendmannschaften des hc03 Bamberg bzw. des TV Hallstadt. In der kommenden Saison werden wir sie in den Männerteams wieder sehen. Etwas Wehmut ist da schon dabei, als ich hier angefangen habe, musste ich dem ein oder anderen noch die Schuhe binden und jetzt reichen mir die gleichen Jungs nach dem Spiel ein Bier bzw. einen Gin.

Bleibt noch DANKE zu sagen an die Helfer über die Jahre hinweg. Zum Beispiel am Kampfgericht Heidrun, Rhea, Sabine, die Fahrer zu den Auswärtsspielen(als sie noch nicht selber fahren konnten) wie z. B. Ölsen, Jo, der Metzger (sogar bis nach Kolding in Dänemark!!!), die Trainer auf ihren/unserem gemeinsamem Weg z. B: Odin, Wolfgang, Basti, Uli und letztlich Olga, die aus den vorhandenen “Zutaten” ein “cooles” Team formen konnte.

Saisonende der A-Jugend, Heimniederlage gegen Marktsteft, 3. Platz in der Landesliga Nord

Bis demnächst mal in der Halle und danke für die schöne Zeit, sagen Olga und Micha!!!