2. Herren mit knappem Heimsieg

21. März 2017|HERREN II|

Trotz einer schwachen Vorstellung am Sonntagnachmittag konnten die 2. Herren des hc03 vor allem dank ihrer starken Torhüter einen 23:21-Heimsieg gegen den ASV Pegnitz feiern.

Bamberg ging als klarer Favorit ins Spiel. Daran änderte auch der Ausfall von Mittelmann Kröner nichts. Doch schon in den Anfangsminuten merkte man, dass es durchaus keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenachten werden würde. Ein viel zu passive Abwehr und ein Angriff, der kaum Durchschlagskraft entwickelte, zwang Coach Lutter bereits nach gut 9 Minuten zur Auszeit. Doch auch im Anschluss fand man nie richtig ins Spiel. Einzig Torhüter Görtler überzeugte und hielt die Bamberger im Spiel. Zumindest konnte nach einem kurzen Hoch vor der Halbzeit mit einem 2-Tore Vorsprung in die Kabine gegangen werden. Coach Lutter zeigte sich auch hier nicht wirklich begeistert vom Auftreten seiner Mannschaft und erwartete eine klare Steigerung in den zweiten 30 Minuten.

Zumindest das erste Tor gehörte den Bambergern… Danach ging es weiter wie in Halbzeit Eins. In der Abwehr zu lethargisch und im Angriff ungenau. Erst die Umstellung auf eine 6:0-Abwehr brachte mehr Sicherheit, dazu kam Kropf im Tor, der die Gegner, vor allem bei deren zahlreichen Siebenmetern, zur Weißglut brachte. Der Gegner aus Pegnitz gab jedoch nie auf, musste am Ende gegen die individuell stärker besetzte Bamberger Mannschaft eine knappe Auswärtspleite hinnehmen. Bamberg siegt mit 23:21, kann jedoch mit der eigenen Leistung absolut nicht zufrieden sein.  Außer den beiden Keepern verdienten sich heute nur Linksaußenflitzer Zahnleiter und Ersatzmittelmann Hentschel ein Lob.

„Das war heute eines der schwächsten Saisonspiele meiner Mannschaft. Es haben einfach die letzten Prozente Wille und Leidenschaft gefehlt, und dann wird es eng in dieser knappen Liga! Nächste Woche in Schönwald muss eine Leitungssteigerung her, sonst gibt es eine deutliche Niederlage und da habe ich absolut keinen Bock drauf“, so Coach Lutter nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag steht in Schönwald das letzte Saisonspiel an. Obwohl man bereits seit zwei Wochen als Vizemeister feststeht, will man auch dort die zwei Punkte holen und die Saison erfolgreich beenden.

Für Bamberg siegten:

Görtler (TW), Kropf (TW), Hornung (1), Zahnleiter (3), Arnoldi (3), Grasser m (1), Schielke (4/1), Hentschel (2), Hornberger (6/4), Häussler (2), Pfister (1), Grasser M