2. Herren siegen in Pegnitz

5. Dezember 2016|HERREN II|

Mit einem verdienten 27:23-Auswärtssieg beim ASV Pegnitz rückt die 2. Herrenmannschaft der Bamberger auf den 2. Tabellenplatz vor.

Mit schnellem und druckvollem Spiel übernahmen die Gäste in den Anfangsminuten das Kommando. Vor allem die 2. Welle stellte die Gastgeber immer wieder vor Probleme. Auch die Abwehr stand in den ersten Minuten gut und so ging man früh mit 3:0 in Führung. Auch in der Folge beherrschte man das Geschehen, sodass es sogar zu einem seltenen, vielleicht sogar zum ersten jemals erfolgreich durchgeführten Kreisanspiel Pfister auf Hentschel kam. Glückwunsch dazu. Beim Spielstand von 8:3 für die Jungs aus der Domreiterstadt kam es jedoch erneut zu einem Bruch im Spiel. Viele technische Fehler und ein zu passives Verhalten in der Abwehr ermöglichten der Heimmannschaft nun einfacher Tore zu erzielen. Dennoch konnte man den Vorsprung in die Halbzeit retten und man wechselte beim Stand von 14:12 aus Bamberger Sicht die Seiten.

Auch Halbzeit 2 blieb spannend. Erneut gehörten die ersten Minuten den Gästen. Man spielte geduldig bis zur Chance und konnte diese meist erfolgreich nutzen. Die Gastgeber kamen vor allem über Abpraller und 7m zu Torerfolgen. Mitte der 2. Halbzeit betrug der Vorsprung erneut 5 Tore. Dass es noch einmal etwas spannend wurde ist erneut dem Schlendrian der Bamberger zu verdanken, die im Anschluss zu hektisch spielten und oft die falschen Entscheidungen trafen und dem Gastgeber, der nie aufgab, so zurück ins Spiel verhalfen. Dennoch wurde das Spiel solide zu Ende gespielt und man gewann letztendlich verdient mit 27:23.

„Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Auch wenn es noch einige Sachen zu verbessern gab, haben wir uns die 2 Punkte über 60 Minuten durchaus verdient. Dennoch hoffe ich auf eine Steigerung beim nächsten Spiel gegen Schönwald!“, so Coach Lutter nach dem Spiel.

In der Tabelle belegen die Domstädter nun Rang 2 hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Gefrees. Am kommenden Samstag erwartet man den Tabellennachbarn aus Schönwald, den man aus der vorherigen BOL-Saison bereits kennt. Anwurf ist diesmal zur ungewohnten Zeit um 12:15 Uhr in der Berufsschulhalle Ohmstr.

Für Bamberg siegten:
Henkies (TW), Kropf (TW), Hornung (3), Kröner (2), Zahnleiter, Arnoldi (2), Grasser m, Schielke (10/6), Hentschel (1), Hornberger (4), Häussler (3), Pfister, Grasser M (2)