Arbeitssieg im ersten Heimspiel

10. Oktober 2016|HERREN II|

Aufgrund einer Spielverlegung trat die Reserve des hc03 Bamberg nach zweiwöchiger Pause erneut gegen den TSV Ebersdorf an. Wie schon im Hinspiel erwischten die Ebersdorfer den besseren Start. Immer wieder agierten die Hausherren in der Deckung zu inkonsequent, was den Gästen schnell eine 3:6 Führung einbrachte. Bamberg konnte zwar im Laufe der ersten Halbzeit den Spielstand beim 9:9 ausgleichen, agierte jedoch über weite Strecken zu träge, sodass der Halbzeitstand von 13 zu 16 Toren absolut gerechtfertigt war.

Während man mit der Halbzeitpause eigentlich die Wende herbeiführen wollte, mussten die Hausherren zunächst einen 13:18 Rückstand verkraften.  Der Fünf-Tore-Rückstand ließ die Gastgeber nun jedoch Mahnung genug sein, endlich konzentrierter zu Werke zu gehen. Die Domstädter konnten allmählich Tor um Tor aufholen. Nach dem 22:22 Ausgleich, war es zunächst vor allem der mangelhaften Chancenverwertung geschuldet, dass man nicht frühzeitig das Ruder herumreißen konnte und sich ein offener Schlagabtausch ab Minute 50 entwickelte.

Mit dem 26:25 Führungstreffer des hc03 war der Wille der Gäste letztendlich gebrochen und man fährt am Ende einen hart umkämpften 30:26 Heimsieg ein.

Es spielten: Sven Henkies, Carsten Kropf (beide TW), Michael Hornung (3), Harald Kröner (5), Alexander Zahnleiter (1), Daniel Neuf (1), Marcus Grasser (1), Arian Gipser (8), Christian Hentschel (1), Andreas Hornberger (3), Julian Perlinger (4), Michael Grasser (2), Michael Pfister (1)