Desolate Leistung beschert zweiter Mannschaft Heimniederlage

7. März 2018|HERREN II|

Bei der zweiten Herrenmannschaft des hc03 ist momentan ordentlich der Wurm drin. Auch im dritten Spiel in Serie verlässt die Mannschaft um Coach Lutter das Feld als Verlierer. Besonders bitter ist, dass die ersten 15 Minuten noch sehr vielversprechend. Über 5:2 und 9:6 starteten die Domstädter direkt gut ins Spiel und konnten die Führung für sich beanspruchen. Was dann passierte ist kaum in Worte zu fassen, riss den Hausherren doch komplett der rote Faden und musste man nun einem 9:16 Rückstand hinterherlaufen. Neben technischen Fehlern und vergebenen Torchancen im Angriff, gesellten sich noch mangelnde Laufbereitschaft und fehlende Härte in der Abwehr zum Spiel der Bamberger. Sowohl im Gegenstoß, als auch im gebundenen Spiel eskortierte man die Turnerschaft aus Lichtenfels zu einfachen Toren. Der Pausenstand von 10:17 aus Sicht des hc03 ebenso ernüchternd, wie verdient.

Den Reset-Knopf haben die Hausherren auch im zweiten Durchgang nicht mehr gefunden. Der Spielverlauf der zweiten Halbzeit gleicht den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte. Bis zum Schlusspfiff liefen die Gastgeber dem Rückstand nur noch hinterher und müssen sich am Ende deutlich mit 23:34 geschlagen geben.

„Jeder Einzelne sollte seine Leistung der letzten drei Spielen genau hinterfragen. Wir sind nicht wach genug und lassen uns in den entscheidenden Phasen einfach überlaufen. So kann es nicht weitergehen.“, analysierte hc-Rechtsaußen Hornberger nach dem Spiel schonungslos.

 

Es spielten: Alexander Görtler, Carsten Kropf (beide TW), Andreas Hornberger (6/3), Harald Kröner (2), Alexander Zahnleiter (2), Arian Gipser (2/2), Calvin Knorr, Marcus Grasser (1), Timo Hemmer (1), Jannis Kemmer (1), Max Xylander (1), Michael Grasser (4), Michael Pfister (1/1), Jonathan Kraus (2),