Herren II holen zwei hart umkämpfte Punkte in die Domstadt

14. Februar 2018|HERREN II|

Dass der Tabellenführer aus Hochfranken zuletzt zwei Punkte in der Bad Rodacher Bayernhalle hat liegen lassen, sollte Warnung genug sein für den hc03, das Spiel gegen den TSV Weitramsdorf nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. So gingen die Domstädter auch von Beginn an hochkonzentriert zu Werke. Dank einer stabilen Abwehr in den ersten zehn Minuten, gingen die Gäste aus Bamberg über 0:3 und 2:6 in Führung. Nun legten die Hausherren in der Verteidigung an Härte zu und kamen besser ins Spiel. Bis zur Pause blieb der hc03 aber stets in Führung. Mit neun zu elf Toren wechselte man die Seiten.

Auch die zweite Halbzeit war weiterhin kampfbetont und durch viele Zeitstrafen geprägt. Die Jungs um hc-Coach Lutter bewahrten allerdings kühlen Kopf und ließen sich von der aufgeheizten Atmosphäre nicht anstecken. Obwohl das Spiel stets knapp war, gab man die Führung nie her und sichert sich einen verdienten 25:23 Auswärtserfolg.

„Es war klar, dass uns ein sehr körperbetontes, hartes Spiel erwartet. Wir haben den Kampf angenommen, die Intensität bis zur letzten Sekunde hochgehalten und uns mit zwei Punkten belohnt., resümierte Bambergs Spielertrainer Tobias Lutter nach dem Spiel.

Es spielten: Alexander Görtler, Carsten Kropf (beide TW), Michael Hornung, Harald Kröner (6), Alexander Zahnleiter (2), Jannis Kemmer, Marcus Grasser, Christian Hentschel (2), Andreas Hornberger (9/2), Timo Hemmer (1), Jonathan Kraus (1), Michael Grasser (1), Michael Pfister (1), Tobias Lutter (2/2)

Spielverlauf: 0:3, 2:6, 4:6, 6:9, 9:11, 11:14, 15:17, 19:20, 23:25