Herren II: Mit Arbeitssieg zu den ersten zwei Punkten

3. Oktober 2017|HERREN II|

Mit einem Heimspiel gegen den motivierten Aufsteiger aus Weitramsdorf startete die zweite Herrenmannschaft des hc03 am vergangenen Sonntag in die neue Saison. Die Zuschauer sahen von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel, in dem sich zunächst keine Mannschaft absetzen konnte. So kam es, dass es nach vier Spielminuten noch 3:3 steht. Zur Mitte der ersten Halbzeit fanden die, auf dem Papier favorisierten, Bamberger besser ins Spiel. Mit einem starken Kropf im Tor und mehr Konzentration im Abschluss konnte sich der hc03 nach knapp 20 Minuten beim Spielstand von 11:6 erstmals auf fünf Tore absetzen. Doch gab man diesen Vorsprung genauso schnell wieder auf, wie man ihn sich erspielt hat und wechselte mit 12 zu 11 Toren die Seiten.
Im zweiten Durchgang zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Die Hausherren ließen sich allerdings zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen, auch nicht, als man beim 13:14 den ersten und einzigen Rückstand im Spiel hinnehmen musste. Die Bamberger drückten weiter aufs Tempo und konnten beim 18:15 wieder eine drei Tore Führung verbuchen. Vor allem der mangelhaften Chancenverwertung war es geschuldet, dass man hier nicht schon den Sack zumachte und die Weitramsdorfer bis zum Spielende am Leben hielt. Die offene Manndeckung der Gäste in den letzten 30 Sekunden, konnte den 22:21 Sieg der Domstädter nicht mehr verhindern.
Es war das erwartet schwere erste Saisonspiel gegen einen Gegner, den keine Mannschaft in der Liga unterschätzen sollte. Meine Mannschaft stand meistens schon sehr stabil in der Abwehr, im Angriffsspiel werden wir uns in der nächsten Woche in Rödental steigern müssen. bilanzierte Bambergs Trainer Tobias Lutter nach dem Spiel.

Es spielten: Carsten Kropf (TW), Michael Hornung (3), Harald Kröner (1), Alexander Zahnleiter (3), Konrad Gräßler, Marcus Grasser, Christian Hentschel (3), Timo Hemmer, Felix Häußler (10/5), Max Xylander (1), Michael Grasser (1), Michael Pfister