Zweite Mannschaft unterliegt im Spitzenspiel Gefrees

7. Februar 2017|HERREN II|

Nach intensiven 60 Minuten musste sich die zweite Mannschaft des hc03 bamberg am vergangenen Wochenenden dem Tabellenführer aus Gefrees mit 34:38 geschlagen geben.
Im Gegensatz zur ersten Mannschaft am Vortag wollte man versuchen das Spitzenspiel solange wie möglich offen zu gestalten. Coach Lutter appellierte an die Mannschaft zu keiner Zeit aufzugeben und zu versuchen bis zur „crunch time“ auf Schlagdistanz zu bleiben.
Und es wurde das erwartet enge Spiel. Vor allem in der Anfangsphase standen beide Abwehrreihen sehr souverän. Nach 10 Minuten hatten beide Teams jeweils erst 3 Treffer erzielt. Häussler und zwei Mal Schielke waren für die Gastgeber erfolgreich. Auch im Anschluss blieb es ein Spiel auf Augenhöhe. Bamberg konnte vor allem über sein schnelles Spiel und die zweite Welle einfache Tore erzielen. Gefrees kam oft über Kreisanspiele zum Erfolg oder bekam zumindest den 7m-Pfiff. In dieser Phase konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Leider verpasste es die Heimmannschaft den Gegner, vor allem in der Überzahl, besser unter Druck zu setzen. Die Abwehr wurde nach und nach löchriger und ermöglichte der Gastmannschaft einfachere Tore. Beim 12:11 ging man letztmals in Führung. Bis zur Halbzeitpause konnte Gefrees das Spiel drehen und man ging mit einem 13:16-Rückstand in die Kabinen.
Halbzeit Zwei begann so, wie man die erste Halbzeit beendet hatte. Man fing sich zwei schnelle Gegentore und musste zunächst wieder ins Spiel finden. Doch die Männer um Abwehrchef Hentschel kämpften sich wieder ins Spiel. Leider nur für wenige Minuten. Mitte der zweiten Halbzeit drehten die Gäste auf und konnten sich Tor um Tor absetzen. Beim 22:29 schien das Spiel entscheiden. Doch auch in diesem Moment zeigte die Mannschaft aus der Domreiterstadt wieder Moral. Durch einen 5:0-Lauf, vor allem über Tempogegenstöße von Hornung und Häußler, war man wieder auf Schlagdistanz. Leider konnte man das Spiel nicht mehr drehen und so feierte Gefrees bereits 4 Spieltage vor Schluss die Meisterschaft. Glückwunsch dazu!
Dennoch können die Bamberger zufrieden sein mit der gezeigten Leistung. Zwei Mal hielt man in dieser Saison mit der hochfavorisierten Mannschaft aus Gefrees mit. Wiedergutmachung will die „Zwote“ bereits nächsten Samstag bei Coburg-Neuses leisten. Im dortigen Aufeinandertreffen kommt es zum vermutlich entscheidenden Spiel um Platz 2. Anpfiff ist um 14 Uhr in der BGS-Halle in Coburg.
„Wenn wir an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und uns nicht wie im Hinspiel von der offensiven Deckung der Coburger verunsichern lassen, sollten die 2 Punkte machbar sein. Auch noch einmal Glückwunsch an die Mannschaft aus Gefrees für diese starke Saison. Aber auch meiner Mannschaft muss ich ein Kompliment machen für den heutigen Auftritt!“, so Coach Lutter nach dem Spiel.

Spielverlauf: 3:3, 6:6, 9:9, 12:11, 13:16, 16:19, 20:24, 22:29, 30:32, 34:38

Es spielten: Alexander Görtler, Carsten Kropf (beide TW), Michael Hornung (5), Harald Kröner (3), Alexander Zahnleiter (3), Lukas Arnoldi (2), Sascha Schielke (10/7), Marcus Grasser, Christian Hentschel (2), Andreas Hornberger (3), Felix Häußler (5), Matthias Müller (1), Michael Pfister, Michael Grasser