„Zweite“ unterliegt Hochfranken bei Torfestival

27. März 2018|HERREN II|

Mit insgesamt 68 Toren, haben die Zuschauer zum Saisonabschluss der zweiten Herren ein unterhaltsames Spiel gesehen. Dass die Hausherren aus Bamberg mit nur 31 Toren den geringeren Anteil daran hatten, trübte die Stimmung etwas. Dennoch waren, sowohl den Gästen aus Hochfranken, als auch den Domstädtern, die Plätze 1 und 2 der Bezirksliga Oberfranken bereits vor dem Spiel nicht mehr zu nehmen.

Das Spiel begann für den hc03, symptomatisch für die letzten Wochen, mit einem Fehlpass im Angriff und einem schnellen Gegentor aus dem Gegenstoß. Dass sich Bambergs Michael Grasser im Rückzugsverhalten ohne Fremdeinwirkung das Knie verdrehte und nach nur 40 Sekunden für den Rest Spiels ausfiel, passte ebenfalls ins Bild. Obwohl man so von Beginn an einem knappen Rückstand hinterherlief, kämpften sich die Bamberger ins Spiel, kamen nach 15 Minuten zum 9:9 Ausgleich und gingen kurz darauf sogar mit 10:9 in Führung. In der Deckung bekamen die Hausherren das Trio Zumpe, Najman und Kempf aber nicht wirklich in den Griff. Dass die hc-ler in der Abwehr eine Schippe drauflegen müssen, bewies dann auch der Halbzeitstand von 15:22.

Getragen von diesem Vorsprung konnten die Gäste aus Hochfranken mit Rückenwind in die zweiten 30 Minuten gehen. Den Jungs um hc-Coach Lutter muss man zugutehalten, sich trotz deutlichen Rückstands nicht aufgegeben zu haben. Nach 48 Minuten kämpften sich die Hausherren beim 30:32 auf zwei Tore heran, einzig fehlte am Ende die Kraft um das Ruder herumzureißen und muss sich am Ende mit 31:37 geschlagen geben.

Es spielten: Carsten Kropf, Lukas Genßler (beide TW), Michael Hornung (3), Harald Kröner (7), Alexander Zahnleiter (2), Calvin Knorr, Marcus Grasser, Christian Hentschel (4), Timo Hemmer (1), Andreas Hornberger (9/5), Michael Grasser, Michael Pfister, Jonathan Kraus (5)